Aktuelle Anforderungen an die IT Abteilung

IT Manager von Versicherungsunternehmen sehen sich mit einer Reihe technischer und organisatorischer Herausforderungen konfrontiert:

Neue Produkte und neue Märkte

  • Die schnelle Implementierung neuer Produkte in bestehende, meist überalterte IT Landschaft in kürzester Zeit ist eine enorme Herausforderung
  • Die Erschließung neuer Märkte, z.B. das Run-off Geschäft von Lebensversicherungen fordert die Bereitstellung von IT Systeme in möglichst kurzer Zeit

Neue digitale Prozesse

  • Neue digitale Prozesse im Omni Channel Vertrieb sind die Anforderungen der Zukunft
  • Mainframe Integration hat ihre Grenzen bei End-to-End Prozessen

Diktat der Kosteneffizienz

  • Der Kostendruck wird immer stärker
  • IT Budgetkürzungen sind heute selbstverständlich, trotzdem wird mehr Funktionalität gefordert

Regulierung

  • Die Digitalisierung und Renovierung der Altsysteme ist bereits eine große Herausforderung
  • Hinzu kommen neue regulatorische Berichtspflichten und Anforderungen wie der Code of Conduct

Cloud Dienste: Die Basis jeder Digitalisierungsstrategie

Cloud Computing ist ein Game Changer. Die Entwicklung und das Testen von Apps und Web Anwendungen sind der Schlüssel zum Erfolg. Cloud Dienste wie V’ger Sky helfen technische Risiken zu minimieren und dabei gleichzeitig einerseits CapEx zu OpEx umzuwandeln und anderseits Kosten kontrolliert variabel zu halten.

Im Nachfolgenden werden die technischen Optionen des V’ger Sky Cloud Dienstes und die notwendigen technischen Voraussetzungen für den Betrieb von V’ger Anwendungen im eigenen Rechenzentrum dargestellt.

V'ger Sky Cloud Dienst


Der V’ger Sky Cloud Dienst bietet folgende Funktionen:

  • Die V’ger Sky Cloud Dienste nutzen als Basis die NOVUM Cloud Platform (NCP)
  • Diese ist nach der Infrastructure-as-Code Methode designed und durchläuft daher die klassischen Verfahren der Softwareentwicklung (Modultesting, Integrationstest, Regressionstest, etc.)
  • Die Entwicklung und Abnahme ist von der Anwendung galvanisch getrennt und unterliegt einem technisch implementierten, internen Kontrollsystem (IKS)
  • Der V’ger Sky Cloud Dienst ist innerhalb einer Stunde nach Beauftragung auf dem Kontinent und dem Land Ihrer Wahl verfügbar
  • Für Deutsche Kunden stehen zwei Rechenzentren in Frankfurt a.M. zur Verfügung
  • V’ger Sky stellt eine End-to-End Verschlüsselung der Verbindungen, Daten und Metadaten und eine Versiegelung der V’ger Sky Cloud Umgebungen des Kunden - nach Stand der Technik – sicher
  • V’ger Sky ist auch für Berufsgeheimnisträger (§ 203 StGB) geeignet
  • V’ger Sky ist hochverfügbar und robust im Betrieb
  • V’ger Sky skaliert automatisch in beide Richtungen in Abhängigkeit der Nutzung
  • Eine gleichbleibende Performance ist sichergestellt
  • Es stehen eine Entwicklungsumgebung, eine Abnahmeumgebung und eine Produktionsumgebung zur Verfügung, etwa für das Customizing neuer Produkte 

Kunden-Beistellpflicht bei Nutzung von V'ger Sky


Durch die einfache Integrierbarkeit stellt der V’ger Sky Cloud Dienst eine ideale Ergänzung zu bestehenden Anwendungslandschaften dar und hilft IT Abteilungen bei der Umsetzung digitaler Anforderungen in Rekordzeit.

Die folgenden Aufgaben verbleiben auch weiterhin in der Verantwortung des V'ger Sky Kunden:

  • Für die Anbindung des Kunden an den V’ger Sky Cloud Dienst sind verschieden Optionen möglich. Wir empfehlen immer die Anbindung mit der höchstmöglichen Sicherheit. Als Minimum empfehlen wir eine VPN Anbindung in der https:// mit einem starken Cipher. Der Kunde trägt hier die Verantwortung
  • Die Administration von Usern, Gruppen und deren Rollenzurordnung für die V’ger Sky Anwendungen liegt in der ausschließlichen Verantwortung des Kunden
  • Die fachliche Administration, z.B. Customizing eines neuen Produktes, Dokumenten- und Reportingvorlagen sowie die Durchführung der fachlichen Batchläufe liegt ausschließlich in der Verantwortung des V'ger Sky Kunden
  • Die vorhandenen Standard Schnittstellen der V’ger Sky Anwendungen sind an der „Cloudgrenze“ für V'ger Sky Kunden auf- und abrufbar (synchron und / oder asynchron)
  • Die Bereitstellung von on-premise Backend System Schnittstellen, beispielsweise an das Hauptbuch oder an ein Data Warehouse, liegt in der Verantwortung des V'ger Sky Kunden

Unterstützte Basistechnologien bei Eigenbetrieb


V’ger Anwendungen sind nicht nur als V’ger Sky Cloud Dienste verfügbar, sondern können auch on-premise durch den Kunden im eigenen Rechenzentrum installiert und betrieben werden. Die bereitgestellte Fachlichkeit ist dabei in beiden Varianten gleich.

Ein Umstieg von On Premise auf V'ger Sky ist jederzeit möglich.

 

V’ger Anwendungen unterstützen die folgenden systemnahen Basiskomponenten:

  • Java ab Version 1.6 ist die Grundvoraussetzung
  • Folgende Application Server ab Java EE Version 5 werden unterstützt:
    • JBoss
    • IBM Websphere
    • Oracle Weblogic
  • Folgende Datenbanksysteme werden unterstützt:
    • DB2
    • Derby
    • Hypersonic
    • MS SQL
    • Oracle
    • PostgreSQL

 


Wenn Sie weitergehende Fragen zu technischen Details bei der Installation von V'ger Anwendungen im eigenem Rechenzentrum haben, dann sprechen Sie uns gerne an.